0931 / 991 186 19 info@health-for-all.de

HEALTH FOR ALL 
CHARITY

HEALTH FOR ALL® unterstützt mit Geldspenden Forschungsprojekte gegen Krebs


Das sinnvollste Mittel gegen Krebs ist eine Spende für die Forschung!

Dezember 2017
Marco Scherbaum:
“Die Diagnose Krebs können wir leider nicht ändern.
Aber unser Handeln steht unter dem Motto „Mehr Lebensqualität für Krebskranke schaffen, da helfen, wo der Staat nicht mehr helfen kann und wir durch Anschubfinanzierungen sofort aktiv werden.“ Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V. realisiert und finanziert zukunftsweisende, innovative Forschungsprojekte im Kampf gegen die Krankheit Krebs.

    Ein Scheck über 1.500,00 EUR wurde von Marco Scherbaum, vor über 1.700 Zuschauern in der S.Oliver Arena Würzburg, für die neu gegründete Stiftung „Forschung hilft!“ an Gaby Nelkenstock überreicht.

     

    04.02.2018  WELTKREBSTAG 2018

    BEAUTIFUL DAY – 

    400 EURO ZUGUNSTEN DER STIFTUNG „FORSCHUNG HILFT“ 

    Was für ein sensationeller Tag mit vielen Gewinnern: 

    Marco Scherbaum, Inhaber von HEALTH FOR ALL organisiert eine Los-Tombola zum Weltkrebstag zugunsten der Stiftung „Forschung hilft“. Im Rahmen des Heimspiels vom 11.2.18 verlost HEALTH FOR ALL als Trikotsponsor zwei Original getragene und von allen Spielern unterzeichnete Spielertrikots in der VIP-Lounge der Rimparer Wölfe.

    Unter reger Beteiligung vieler Sponsoren konnten 400 Euro zugunsten der Krebsforschung eingesammelt werden.  Herzlichen Dank an alle Teilnehmer. Die Gewinner der beiden Trikots: Ernst Schraud (GF geometrie concern GmbH) und Christoph Rockenstein (Vorstand rockenstein AG). Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

    Ein Scheck in Höhe von 400 Euro konnte durch Marco Scherbaum an Gaby Nelkenstock zugunsten der Krebsforschung überreicht werden.

    Bild v.l.:
    Marco Scherbaum (Inhaber HEALTH FOR ALL®), Glücksfeen Florentine und Kira Aliyah, Gaby Nelkenstock (Forschung Hilft), Gewinner Ernst Schraud, Julian Sauer (Spieler der Wölfe #68), Gewinner Christoph Rockenstein (Vorstand rockenstein AG), Andreas Wieser (#16 Torwart der Wölfe).

    Bild v.l.: Bastian Krenz, Petra Michel, Marco Scherbaum

    Das Universitätsklinikum Würzburg hat sich auf nationaler und auch internationaler Ebene einen hervorragenden Ruf als Kompetenzzentrum für die Behandlung von Krebspatienten erarbeitet. Grund dafür sind zum einen exzellente Behandlungsergebnisse auch durch den Einsatz in novativer, neuartiger Behandlungsstrategien und zum anderen die enge Verzahnung von Krebsforschung und Krebstherapie.
    Jeder zweite Bewohner der westlichen Welt erkrankt an Krebs. Zahlreiche Betrofene sterben oft nach langem Leidensweg an den Folgen dieser heimtückischen Krankheit. Bis heute ist eine langfristige Genesung nicht die Regel. Die Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten stellt eine der größten medizinischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts dar. Forschung auf Weltklasseniveau hat ihren Preis.

    Wir unterstützen mit Geldspenden
    Forschungsprojekte gegen Krebs
    und schenken Hoffnung

    mehr erfahren